Rufen Sie uns an +49 6195 975345

Stress- und Burnout-Weiterbildungen im Überblick

Wir bieten Ihnen ein modulares Ausbildungskonzept mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Zielgruppenorientierung. Im Kern besteht es aus den Hauptmodulen

Zusätzlich bieten wir weitere Spezialmodule an:

Für Mitarbeiter von Unternehmen bzw. Berater / Coaches, die überwiegend unternehmensorientiert arbeiten, bieten wir folgende Ausbildungen, Seminare und Coachings an:

Stress- und Burnout-Basics vermittelt die Grundlagen rund um Erschöpfung, Stress und Burnout. Diese sechsstündige Fortbildung ist Voraussetzung für jede weitere Teilnahme an Ausbildungen der burnout akademie Straesser.

Die Ausbildung zum Stress- und Burnout-Berater steht jedermann offen. Die erforderlichen Vorkenntnisse werden in dem sechsstündigen Training Stress- und Burnout-Basics vermittelt. In der Ausbildung werden die wesentlichen Symptome und Zusammenhänge erläutert und konkrete Massnahmen zur Prävention gelehrt. Das Verständnis der Symptome und Zusammenhänge ist wichtig für eine individuelle und zielgerichtete Prävention.

In der Ausbildung zum Stress- und Burnout-Coach erlernen und üben Sie leistungsfähige psychische / kognitive Interventionsmassnahmen bei Stress, Erschöpfung und Burnout. Auch für die Ausbildung zum Burnout-Coach ist als Eingangsvoraussetzung lediglich das sechsstündige Grundlagentraining Stress- und Burnout-Bascis erforderlich.

Die Ausbildung zum Burnout-Therapeut konzentriert sich auf die naturheilkundliche medikamentöse Behandlung. Neben einem tiefen Verständnis der Zusammenhänge werden detaillierte Kenntnisse in der orthomolekularen Medizin, Phytotherapie, Homöopathie und der Handhabung von Organpräparaten vermittelt.

Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie am Ende jeder Ausbildung ein Zertifikat, welches Ihre Qualifizierung gegenüber Patienten und Kunden dokumentiert.

Die Veranstaltung Burnout-Management im Unternehmen beleuchtet gezielt die Themen Stress und Burnout bei Führungskräften und Mitarbeitern von Unternehmen. Welche Voraussetzungen und Massnahmen im Unternehmen können zu einer Reduzierung der Belastung beitragen?